Berufseinstiegsbegleitung

Mit dem neuen ESF-Bundesprogramm Berufseinstiegsbegleitung tragen das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die Bundesagentur für Arbeit und der Europäische Sozialfonds dazu bei, das Förderprogramm der Initiative Bildungsketten für Jugendliche auszuweiten.

Das Kolping-Bildungswerk unterstützt mit der Berufseinstiegsbegleitung Jugendliche beim Start in die Berufswelt. Ziel ist es, den Jugendlichen den Einstieg zu erleichtern, ihre Kompetenzen zu fördern und die Chancen auf einen erfolgreichen Übergang in die Ausbildung zu verbessern.

An den jeweiligen Schulen werden die Schülerinnen und Schüler in der Regel ab der 8. Klasse beim Erreichen des Schulabschlusses, bei der Berufsorientierung und Berufswahl und bei der Ausbildungsplatzsuche unterstützt. Darüber hinaus ist eine Begleitung bis zu sechs Monaten nach Beginn einer beruflichen Ausbildung möglich.

Die Teilnahme an dem Projekt ist für die Schülerinnen und Schüler freiwillig und kostenfrei. Zu den Aufgaben der Jugendlichen gehört es, Unterstützungsangebote anzunehmen und zu nutzen, beim Berufswahlprozess mitzuarbeiten und Vereinbarungen mit der Berufseinstiegsbegleitung zu treffen und einzuhalten. An der Festlegung und Erreichung der Ziele sind die Eltern, Lehrkräfte und die Berufsberatung maßgeblich beteiligt.

Bei Fragen helfen wir gerne weiter.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!