Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen nach § 34 SGB VIII ist eine Maßnahme im Rahmen der Jugendhilfe.

Jugendliche, die aus den verschiedensten Gründen nicht in ihrem bisherigen Umfeld (i.d.R. die Familie) wohnen können oder wollen bzw. aus einer stationären Unterbringung in eine "normale" Wohnsituation integriert werden sollen, wird Wohnraum angeboten. Dabei werden durch sozialpädagogische Betreuung  wichtige Schritte in Richtung Verselbstständigung und eigenverantwortlicher Lebensgestaltung eingeleitet.

Die Grundlage für die Maßnahmedurchführung für uns als Träger ist das SGB VIII, die Vereinbarung zur Sicherstellung und der Umsetzung, das Durchführungskonzept sowie die Rahmenvereinbarung mit dem zuständigen Jugendamt.

Zielgruppe sind Jugendliche ab 16 im Rahmen der Jugendhilfe und in Ausnahmefällen junge Erwachsene bei denen

  • eine Herausnahme aus ihrer derzeitigen Wohnsituation angezeigt scheint oder ein weiterer Verbleib dort nicht mehr möglich ist,
  • eine Heimeinweisung durch "betreutes Wohnen" vermieden werden kann,
  • eine Rückführung nach einem Heimaufenthalt mit der Zwischenstufe "Betreutes Wohnen" stattfinden soll,
  • aufgrund sozialer oder sonstiger Problemlagen eine sozialpädagogische Betreuung notwendig ist.

Bei Fragen nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.