Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) der Agentur für Arbeit richten sich an junge Menschen unter 25 Jahren, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt - und noch keine berufliche Erstausbildung haben. Im Rahmen dieser Maßnahme unterstützen wir als Träger vor allem:

  • Schulabgänger ohne Ausbildungsplatz
  • Ausbildungsabbrecher
  • Abbrecher aus weiterführenden Schulen


Die Teilnehmer erhalten Informationen über mögliche Berufe, den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie Unterstützung bei der Planung des beruflichen Weges. Sie erhalten Gelegenheit, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten hinsichtlich einer möglichen Berufswahl zu überprüfen, sich beruflich zu orientieren und eine Berufswahlentscheidung zu treffen. Ziel ist es, eine passende Ausbildungsstelle zu finden.

Inhalte der BvB sind u.a.

  • Eignungsanalyse mit individueller Rückmeldung
  • Umfassendes Bewerbungstraining
  • Betriebspraktika zur Orientierung, Qualifizierung und Einarbeitung
  • Allgemeinbildender Grundlagenbereich, IT- und Medienkompetenz
  • Sprachförderung
  • Soziale Kompetenzen
  • Berufliche Grundfertigkeiten und Grundkenntnisse


In ausgewählten Fällen ist es auch möglich, den Mittelschulabschluss nachträglich zu erwerben.

Über die Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme entscheidet die Berufsberatung der Agentur für Arbeit. Wenden Sie sich bei Interesse direkt an die örtliche Agentur für Arbeit.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!